Ella | Sri Lanka – Alle Sehenswürdigkeiten

Share on facebook
Teilen
Share on twitter
Twittern
Share on linkedin
Mitteilen
Share on whatsapp
Teilen
Share on xing
Teilen
Share on email
E-Mail
Ella Sri Lanka
Ella Sri Lanka

Das gemütliche Bergdorf Ella ist fast jedermanns Liebling im Hochland Sri Lankas.
Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Es ist wunderschön auf 1041 Metern Höhe in der Berglandschaft gelegen, umgeben von sattgrünen Teeplantagen und guter Ausgangspunkt für Ausflüge und Wanderungen in der Umgebung.

Mit meist warmen Tagen und kühlen Nächten ist das Klima in Ella zudem sehr angenehm, auch wenn es, wie im Hochland der Insel üblich, auch hin und wieder gerne regnet.
Die Atmosphäre im Ort ist entspannt und gelassen, gerade zur Hochsaison sind jedoch jede Menge Touristen unterwegs – ein Geheimtipp ist Ella schon länger nicht mehr.
Die Auswahl an Gästehäusern, Restaurants und Cafés, in denen du nach deinen Erkundungstouren ausspannen kannst, ist dementsprechend hoch.
Du findest neben typisch sri lankanischen Köstlichkeiten auch jede Menge westliche Gerichte.

Es bietet sich an, entweder aus der Richtung Kandys kommend mit dem Zug nach Ella anzureisen oder von hier aus anschließend den Zug in Richtung Kandy zu nehmen.
Die Bahnstrecke zwischen Kandy und Ella durch das zentrale Hochland bietet beeindruckende Aussichten und zählt zu den schönsten der Welt.

Von Ella aus erreichst du fußläufig mehrere Aussichtspunkte, Wasserfälle und weitere Sehenswürdigkeiten. Die bekanntesten und beliebtesten stellen wir dir hier vor.

Little Adam's Peak

Der Little Adam's Peak in Ella hat abgesehen vom Namen nichts mit seinem großen Bruder, dem beliebten Pilgerziel Adam's Peak bei Hatton, gemein.

Angeblich stammt der Name daher, dass er aussieht wie eine kleinere Version des Adam's Peak.
Von Ella aus erreichst du den Little Adam's Peak nach einer etwa 45-minütigen Wanderung. Sobald du den Ortskern verlassen hast, schlängelt der Weg sich schon bald schön durch die Teeplantagen und bietet schöne Aussichten.

Die letzten 20 Minuten geht es dann etwas steiler bergauf. Oben angekommen erwartet dich eine tolle Sicht in die Berglandschaft und zum Ella Rock. Du kannst eine gute halbe Stunde lang den Bergkamm des Little Adam's Peak entlang laufen.

Insgesamt besteht der Berg aus drei “Peaks”, von denen lediglich der Weg zum letzten sehr schmal ist und zunächst steil hinab und dann ebenso steil wieder hinauf führt.
Ansonsten handelt es sich um eine relativ leichte Wanderung, die von jedem zu bewältigen ist. Obwohl wir uns in Flip Flops auf den Little Adam's Peak verlaufen haben, das Zeil war an dem Tag eigentlich nicht geplant. Festes Schuhwerk empfehlen wir aber dennoch unbedingt.

Ella Rock

Auch für die Wanderung auf den Ella Rock, den markanten Felsen am Ortsbeginn, musst du kein professioneller Bergsteiger sein, sie ist aber durchaus anspruchsvoller als die auf den Little Adam's Peak.
Die Aussicht von beiden Spitzen ist ähnlich, wobei Ella Rock noch ein gutes Stück höher ist und daher einen weiteren Panoramablick ermöglicht.

Für die 8 Kilometer lange Wanderung solltest du gute vier Stunden einplanen.
Der erste Teil verläuft über die Bahngleise, bevor der Weg anschließend durch den Wald hinauf zur Spitze führt.
Die Beschilderung und Wegführung lässt hier an vielen Stellen zu wünschen übrig, so dass es relativ leicht ist, sich zu verlaufen.
Viele entscheiden sich daher dafür, den Ella Rock gemeinsam mit einem ortskundigen Guide zu erklimmen. 

Ella Sri Lanka

Nine Arch Bridge - DIE Brücke in Ella Sri Lanka

Die Nine Arch Bridge ist eines der berühmtesten Wahrzeichen Ellas, wenn nicht sogar Sri Lankas.
Gerade in den sozialen Medien ist die steinerne Rundbogenbrücke ein beliebtes Fotomotiv.
Die Eisenbahnbrücke befindet sich zwischen den beiden Bahnstationen Ella und Demodora.
Von Ellas Zentrum aus sind es knapp 2 Kilometer Fußweg (etwa 20 Minuten) bis zur Brücke.

Viele stimmen ihren Besuch der Nine Arch Bridge mit den Zugzeiten ab, da es ein besonders idyllisches Motiv ist, wenn über die alte Brücke gerade einer der typisch blauen Züge fährt.
Du hast von beiden Enden der Brücke tolle Aussichtspunkte.
Lohnenswert ist auch ein Besuch am frühen Morgen zum Sonnenaufgang. Dann ist zum einen das Licht besonders schön und du teilst dir die Brücke mit deutlich weniger Menschen. Außerdem überqueren morgens gleich zwei Züge in kurzem Abstand die Brücke (gegen 6:15 und 6:40, kläre die genauen Zeiten aber unbedingt noch einmal vor Ort ab).

Sobald du dich an der Brücke sattgesehen hast, ist es ein echtes “Sri Lanka Erlebnis”, noch ein wenig in eine der beiden Richtungen über die Bahngleise zu laufen.
Den Bahnhof in Ella erreichst du so in etwa 45-60 Minuten.

Sri Lanka Nine Arche Bridge Ella

Wasserfälle in Ella und Umgebung

Um Ella herum befinden sich gleich mehrere Wasserfälle, zu denen sich ein Ausflug lohnt.
Der bekannteste ist wohl der Ravana Wasserfall, der offiziell eigentlich Bambaragama heißt.
Er ist direkt an der Hauptstraße zwischen Wellawaya und Ella gelegen, so dass du ihn, falls du aus dem Süden anreist, womöglich schon vom Bus aus siehst.

Von Ella aus kannst du dementsprechend unkompliziert zum Wasserfall gelangen, entweder mit dem Bus oder einem Tuk Tuk. Dort angekommen, kannst du von unten ein Stück hinauf zur Spitze des Wasserfalls laufen.
Die unteren Wasserbecken sind zum Schwimmen sehr beliebt.

Der Kithal Ella Wasserfall (wobei es sich übrigens um den eigentlichen Ravana Wasserfall handelt) liegt auf dem Weg zum Ella Rock.
Zu Fuß erreichst du ihn nach etwa 2,5 Kilometern. Vom Baden solltest du hier allerdings absehen, da es immer wieder zu einer starken Strömung kommt, die bereits über dreißig Menschen das Leben kostete.

Den Ellawala Wasserfall erreichst du, wenn du die Hauptstraße nach Wellawaya nach dem Ravana Fall noch ein Stück weiter Richtung Süden fährst. Er liegt allerdings nicht direkt an der Hauptstraße und ist damit etwas ruhiger gelegen. Es handelt sich um einen eher kleinen, dafür aber sehr entspannten Wasserfall ohne großen Besucherandrang.
Die Anreise ist jedoch etwas komplizierter als zu anderen Wasserfällen, am einfachsten ist sie mit einem eigenen Wagen. Ansonsten kannst du das erste Stück ein Bus und dann ein Tuk Tuk nehmen.
Auch im Ellawala Wasserfall kannst du an regenfreien Tagen relativ ungefährlich schwimmen gehen – ein natürlicher Pool mitten im Dschungel.

Der Kombukarawala Wasserfall, auch bekannt als Secret Falls oder Dragonfly Falls, ist zwar 12 Kilometer von Ella entfernt, aber sehr lohnenswert.
Du nimmst von Ella einen Bus nach Balleketuwa und von dort ist es noch eine etwa 2 Kilometer lange, sehr schöne Wanderung durch Teeplantagen.
Wenn du am Kombukarawala Wasserfall bist, musst du unbedingt bei der alten Dame in ihrem “Saliya Rotti Hut”, gleich am Fuß des Wasserfalls gelegen, ihre Rotti mit Jackfrucht Curry probieren. Allein dafür lohnt sich der Ausflug!

Ella Sri Lanka

Ravana Höhle

Die Ravana Höhle ist in der Nähe des Kithal Ella Wasserfalls, so dass es sich anbietet, beides miteinander zu kombinieren.
Um zur Höhle zu gelangen, erwarten dich allerdings leider über 600 unterschiedlich hohe Stufen, die erklommen werden wollen. Die Höhle ist von Menschen erbaut und diente den Überlieferungen zufolge zum Tunnelnetzwerk des ehemaligen Königs Ravana, ein architektonisches Meisterstück. Solche Tunnel befinden sich an vielen Stellen im Hochland Sri Lankas, sie dienten der schnellen Fortbewegung in den Bergen und als geheime Passagen.
Der Legende “Ramayama” nach hat König Ravana in dieser Höhle die Prinzessin Sita, die Ehefrau von Ravanas Gegner Ramas, versteckt gehalten, bis Rama sie gemeinsam mit dem Affenkönig Hanuman befreien konnte. Ravana zu Ehren befindet sich außerhalb der Höhle ein kleiner Tempel.

Mit dem Zug nach Ella

Es bietet sich an, entweder aus der Richtung Kandys kommend mit dem Zug nach Ella anzureisen oder von hier aus anschließend den Zug in Richtung Kandy zu nehmen.
Zugfahren ist nicht nur die günstigste Art der Fortbewegung in Sri Lanka, sondern auch eine Attraktion an sich: Insbesondere die Bahnstrecke zwischen Kandy und Ella durch das zentrale Hochland bietet beeindruckende Aussichten und zählt zu den schönsten der Welt.
Die komplette Fahrt dauert etwa 7 Stunden und führt durch Teeplantagen, entlang steiler Berghänge und vorbei an zahlreichen Wasserfällen und kleinen Dörfern.
Du solltest es nicht verpassen, hin und wieder für eine Weile in den offenen Türen zu sitzen und von dort die vorbeirauschende Landschaft zu genießen. An jeder Station steigen zahlreiche Tee- und Snackverkäufer ein, so dass du dir kein eigenes Proviant mitbringen musst, sondern dich gut mit frischer Mango, Samosas, frittierten Kichererbsen und Milk Tea versorgen kannst.

Wenn dir 7 Stunden am Stück in einem doch etwas holprigen Zug zu lang sind, kannst du die Strecke auch gut in zwei teilen und in Nanu Oya, der nächsten Station zu Nuwara Eliya, einen Halt einlegen.
Die Tickets für den Zug kannst du am Bahnhof unmittelbar vor der Abfahrt kaufen. Zur Hochsaison oder an Wochenenden kann es allerdings durchaus Sinn machen, vorab Tickets zu kaufen bzw. zu reservieren, da die Züge dann sehr voll sein können.
Tendenziell ist der Zug von Kandy nach Ella immer etwas voller als von Ella nach Kandy, da die meisten Touristen von Colombo kommend über Kandy nach Ella reisen. Reservierte Tickets kannst du innerhalb zwischen 30 und 10 Tagen vor der Abfahrt an jedem Bahnhof in Sri Lanka bekommen oder online über 12asia.go.

Du hast die Wahl zwischen der zweiten und dritten Klasse sowie in einigen Zügen auch einer ersten Klasse mit A/C. Allerdings kannst du in der ersten Klasse die Fenster nicht öffnen und somit keine typischen Bilder aus dem Fenster heraus machen.
Die dritte Klasse ist die von Einheimischen meistgenutzte Klasse, die aber oft am überfülltesten ist.
Der Preisunterschied zur zweiten Klasse, welche über Ventilatoren verfügt, ist gering, so dass die meisten Touristen diese nutzen.

Die aktuellen Abfahrtszeiten der Züge kannst du hier nachschauen: www.eservices.railway.gov.lk

Zug in Ella
Warst du schon mal in Ella?
Wie hat es dir gefallen? Lass es uns in den Kommentaren wissen

Der Reiseführer für Sri Lanka

Unsere Reisetipps sind für dich nicht ausreichend?
Hol' dir den Sri Lanka Reiseführer von Loose auf Amazon.

*[Werbung / Affiliate Link]

Lonely Planet Reiseführer für Sri Lanka

Unsere Reisetipps sind für dich nicht ausreichend?
Hol' dir den Lonely Planet Sri Lanka Reiseführer auf Amazon.

*[Werbung / Affiliate Link]

Baedeker Reiseführer Sri Lanka

Unsere Reisetipps sind für dich nicht ausreichend?
Hol' dir den Baedeker Reiseführer für Sri Lanka auf Amazon.

*[Werbung / Affiliate Link]

Du willst mehr Informationen über Sri Lanka?
Trag dich in unseren Newsletter ein!

Werde Teil unserer Community und trage dich Trag' Dich in unseren Newsletter ein.
Wir informieren dich sobald es einen neuen Beitrag über Sri Lanka gibt. Ein Austragen aus der Liste ist selbstverständlich jederzeit möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Inhaltsverzeichnis

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
DANKE - DU HAST ES FAST GESCHAFFT!

Wir haben Dir soeben eine E-Mail geschickt.
Bitte klicke auf den darin enthaltenen Link um deine Anmeldung zu bestätigen.