Sri Lanka Reisetipps

Elefantenreiten & Elefantenwaschen in Sri Lanka

Elefantenreiten & Elefantenwaschen in Sri Lanka

Inhaltsverzeichnis: Elefantenreiten & Elefantenwaschen in Sri Lanka
Close up of sad elehpant eye and skin

Die dunkle Seite des Elefantentourismus in Sri Lanka

Als jemand, der leidenschaftlich gerne reist und sich für den Tierschutz einsetzt, freue ich mich, euch heute in die Welt eines Themas mitzunehmen, das mir besonders am Herzen liegt: den Elefantentourismus in Sri Lanka. Sri Lanka, mit seiner reichen Kultur und atemberaubenden Natur, birgt leider auch eine weniger bekannte, dunklere Seite.

In diesem Beitrag möchte ich darüber sprechen, warum Aktivitäten wie Elefantenreiten und -waschen problematisch sind und wie wir als verantwortungsbewusste Reisende einen Unterschied machen können.

Chained elephant legs close up, human legs in the background.
Elphant legs with marks from metal chains and ropes

Elefantenreiten: Die schmerzhafte Wahrheit unter der touristischen Fassade

Elefantenreiten mag für viele Touristen ein vermeintliches Highlight ihres Urlaubs sein, doch hinter diesem „Vergnügen“ verbirgt sich eine Welt des Leidens für die Tiere. Die Vorbereitung eines Elefanten zum Reittier ist ein grausamer Prozess. Junge Elefanten werden häufig ihrer Mutter entrissen und einer brutalen „Trainingsmethode“ unterzogen, bekannt als Phajaan oder „The Crush“ – Übersetzt “den Willen brechen”. Während dieser Zeit werden sie in kleine Käfige gesperrt, gefesselt und wiederholt geschlagen, um ihren Willen zu brechen und sie gefügig zu machen.

Die Auswirkungen dieser Behandlung sind verheerend. Elefanten erleiden nicht nur physische Verletzungen, sondern auch tiefe psychische Narben. Viele entwickeln Verhaltensstörungen, wie das schaukelnde Bewegen, ein Zeichen von Stress und Langeweile. Das Gewicht von Sätteln und Menschen, die stundenlang auf ihrem Rücken sitzen, kann zu ernsthaften Wirbelsäulenverletzungen führen. Diese majestätischen Tiere leiden still unter den Augen ahnungsloser Touristen.

Cute lady tourist un summer clothe washing elephant in countryside river Sri Lanka, swimming him

Baden in Traurigkeit: Der verborgene Stress des Elefantenwaschens

Eine weitere beliebte Touristenattraktion ist das Elefantenwaschen. Diese Aktivität, oft dargestellt als eine Möglichkeit für Elefanten, sich zu entspannen und Spaß zu haben, ist in Wirklichkeit weit entfernt von einem natürlichen oder angenehmen Erlebnis für die Tiere. In vielen Fällen werden Elefanten in Flüssen oder Teichen gewaschen, die für Touristen leicht zugänglich sind. Sie werden angeleitet, bestimmte Posen einzunehmen oder Tricks für die Unterhaltung der Zuschauer zu machen.

Diese Art von Interaktion ist nicht nur unnatürlich, sondern oft auch stressig für die Elefanten. Sie müssen stundenlang in der gleichen Position stehen und werden mit Haken oder Stöcken kontrolliert. Dabei geht es weniger um das Wohlergehen der Elefanten als vielmehr um die Unterhaltung und das Vergnügen der Touristen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die grausame Wahrheit hinter den Kulissen

Was passiert mit diesen Elefanten, wenn die Kameras ausgeschaltet sind und die Touristen nach Hause gehen? Die Realität des täglichen Lebens dieser Tiere ist oft erschütternd. Viele Elefanten, die für touristische Zwecke genutzt werden, leben in Ketten, haben wenig bis keinen sozialen Kontakt zu anderen Elefanten und verbringen ihre Zeit in beengten, unzureichenden Räumen.

Diese Lebensbedingungen sind weit entfernt von dem, was Elefanten in der Wildnis erfahren würden, wo sie in sozialen Gruppen wandern, baden und spielen. In Gefangenschaft fehlt ihnen diese Freiheit und natürliche Verhaltensweise, was zu physischen und psychischen Problemen führt. Es ist wichtig zu verstehen, dass Elefanten komplexe, intelligente und sensible Wesen sind, die unter diesen Bedingungen enorm leiden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Verantwortungsbewusster Tourismus – Wie du helfen kannst

Es gibt Hoffnung und Wege, wie wir als Reisende einen positiven Einfluss haben können. Anstatt Elefantenreiten oder -waschen zu unterstützen, können wir ethische Alternativen wählen. Es gibt Wildbeobachtungssafaris, bei denen Elefanten in ihrem natürlichen Lebensraum beobachtet werden können. Zudem gibt es Auffangstationen und Schutzgebiete, die sich um das Wohl der Elefanten kümmern und ihnen ein Leben so nah wie möglich an ihrem natürlichen Zustand bieten.

Beim Reisen ist es entscheidend, sich über die Aktivitäten und die Orte, die wir besuchen, zu informieren. Suche nach Einrichtungen, die transparent über ihre Praktiken sind und das Wohlbefinden der Tiere in den Vordergrund stellen. Jede Entscheidung, die wir treffen, kann einen Unterschied machen.

Elefantenreiten & Elefantenwaschen - NEIN!

Liebe Sri Lanka Freunde, ich hoffe, dieser Beitrag hat euch einen tieferen Einblick in die Problematik des Elefantentourismus in Sri Lanka gegeben. Ich ermutige euch alle, bewusste Entscheidungen zu treffen und euch gegen Tierquälerei auszusprechen. Unsere Entscheidungen haben Macht und können zum Schutz dieser erstaunlichen Tiere beitragen. Sei kein Idiot – verzichte auf Tierquälerei!

Mein perönliches Schlusswort

Als jemand, der Sri Lanka und seine Elefanten tief liebt, liegt mir dieses Thema sehr am Herzen. Ich habe selbst die Schönheit dieser Tiere in der Wildnis erlebt und weiß, wie wichtig es ist, sie zu schützen. Danke, dass ihr euch die Zeit genommen habt, diesen Beitrag zu lesen und euch für den Tierschutz zu engagieren. Zusammen können wir einen Unterschied machen und die Zukunft für die Elefanten Sri Lankas verbessern. Schau dir unser Liste der Safari Parks an, hier kannst du Elefanten in freue Wildbahn bestaunen.

Hast du Fragen oder möchtest deine Erfahrungen teilen?

Schreib uns, wir freuen uns von dir zu lesen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Silvia

Heute haben wir in Kandy, ganz versteckt, eine unglaubliche Tierquälerei gesehen …. ein gequälter Elefant musste im Wasser liegen, damit Touris ihn am Kopf waschen konnten …..
Es war so grausam in sein Auge zu sehen, dass ich bitterlich geweint habe ….. Was kann man tun??

In diesem Beitrag verwenden wir sog. Affiliate-Links (Werbelinks), welche mit einem * gekennzeichnet wurden.
Diese Links leiten dich auf die Angebote externer Webseiten unserer Partner weiter. Wenn du diesen Links folgst und ein Produkt beim jeweiligen Anbieter erwirbst, erhalten wir eine kleine Provision mit der wir diese Webseite finanzieren und kostenlos für dich Artikel veröffentlichen können. Für dich entstehen hierdurch keinerlei Nachteile oder Extrakosten. 
Unsere Produkttests erfolgen stets unabhängig und ohne Hersteller-Vorgaben.
Auch, wenn wir diese Produkte selbst verwenden und/oder zu 100% davon überzeugt sind, sind wir zu dieser Kennzeichnung verpflichtet.  Mit den Links zu den verwendeten Produkten möchten wir dir es einfacher machen an die jeweiligen empfohlenen Produkte zu kommen.

Sharing is caring! Bitte teile die Seite mit deinen Freunden

Damien & Dulshan
über uns
Damien & Dulshan

Du bist neu hier?
Herzlich willkommen!

Hi, wir sind Damien & Dulshan.
Einer aus Bayern, der andere aus Sri Lanka
(Fun Fact: Beide Länder sind so ziemlich gleich groß).
Wir lieben die Natur und freuen uns darauf täglich neue Abenteuer zu entdecken.

Noch mehr von uns gibt es auf Instagram und Facebook oder über unserem Newsletter. 

Mit diesem Blog möchten wir dir die Schönheit von Sri Lanka  näherbringen. 

Mehr über uns findest du hier (bald)

Mehr lesen

Meist gelesen...

Weitere Beiträge über Sri Lanka

Du suchst einen Fahrer / Guide ?

Du möchtest eine Rundreise planen?

1
0
Would love your thoughts, please comment.x