Meistertonikum – Das natürliche Antibiotikum

Sharing is caring 

Bitte teile diesen Beitrag mit deinen Freunden. Damit machst du uns eine große Freude

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Apple Vinegar
Inhaltsverzeichnis: Meistertonikum – Das natürliche Antibiotikum

Lange Zeit geriet das Meistertonikum als natürliches Antibiotikum in Vergessenheit. Die Entwicklung von antibiotischen Medikamenten nahm Entzündungen und Blutvergiftungen in der Medizingeschichte den Schrecken. Penicillin wurde hoch gelobt, weitere Substanzen folgten. Doch die Nebenwirkungen herkömmlicher Antibiotika, die häufige Verschreibung in der Schulmedizin und die Bildung von Resistenzen gingen nicht spurlos am Ruf der im Labor hergestellten Medikamente vorüber.

Die Suche nach Alternativen und die Rückbesinnung auf natürliche Heilmittel riefen das Meistertonikum durch Naturheilkundler erneut ins Gedächtnis. Heute wird das Tonikum wieder geschätzt und in vielfältigen Varianten neu überliefert. Dabei bietet die Rezeptur mit der natürlichen Kraft der Natur sich in vielen Fällen als Behandlungshilfe, aber auch zur Vorbeugung in der Gesundheitsfürsorge an. In unserem Ratgeber erläutern wir Dir die Besonderheiten des Meistertonikums, die Wirkungsweise durch die Zutaten und die eigene Herstellung.

Zutaten Meistertonikum

Das natürliche Antibiotikum: Hochwertige Zutaten im Meistertonikum

Schon der Blick auf die Zusammensetzung der Rezeptur zeigt auf, welche Kraft im Meistertonikum steckt. Die Ursprungsrezeptur wird im Mittelalter vermutet, als Ärzte für die Massen rar waren, Erkrankungen jedoch leichtes Spiel hatten. Die Kräuterkundigen und die Apotheker boten vielfältige Mittelchen an. Vieles wurde von diesem Naturwissen überliefert, doch noch viel mehr geriet in Vergessenheit.

Im Meistertonikum verbinden sich die Wirkstoffe von vielfältigen Zutaten, deren Wirkung früher hoch geschätzt, heute in Teilen sogar wissenschaftlich so gut belegt ist, dass sie in Fertigarzneimitteln zum Einsatz kommen. Dazu zählen neben Honig, Ingwer, Pfeffer und Chili auch die Alliumgewächse wie Zwiebel und Knoblauch. Wenngleich die Zutatenliste für das Meistertonikum je nach Rezept schwanken, finden sich in den meisten Rezepturen die folgenden Zutaten:

– Naturtrüber Apfelessig
– Honig
– Zitrone
– Ingwer
– Kurkuma
– Meerrettich
– Knoblauch
– Zwiebel
– Chilli
– Schwarzer Pfeffer

Naturtrüber Apfelessig

Apple Vinegar

Apfelessig galt schon in der Antike als wertvolles Heilmittel für vielfältige Gesundheitsaspekte. Heute weiß man um die vielfältige Wirkung und ihrer Gründe, beispielsweise durch die enthaltenen Mineralstoffe, die Förderung der Nährstoffaufnahme und die Unterstützung bei Reinigungsprozessen durch den Stoffwechsel im Körper. Apfelessig fördert die Entgiftung, stärkt Haare und Nägel oder wirkt regelmäßig angewendet im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung durch den Gehalt an Pektin ausgleichend auf die Cholesterinwerte und den Blutdruck, während auch der Gehalt von Harnsäure im Blut reduziert wird, der für Ablagerungen in den Gelenken und damit verbundenen Beschwerden (z. B. Arthritis) verantwortlich sein kann. Die enthaltene Apfelsäure wirkt gegen bakterielle Infekte und gilt als lindernd bei Pilzerkrankungen (z.B. Candida).

Honig

Honey with wooden honey dipper on wooden table

Der süße Sirup der Bienen wird für seine antioxidativen Eigenschaften ebenso geschätzt wie bei bakteriellen Infekten, Entzündungen und Pilzerkrankungen. Beeindruckend ist auch die Wirkung auf bakterielle Biofilme, die als Bakterienkolonien den Körper schwächen. Die Wirkstoffe im Honig unterbinden den Zusammenschluss der Bakterien und fördern somit den Kampf des körpereigenen Immunsystems gegen Schadorganismen.

Zitrone

citrus fruit

Die Zitrone ist bekannt als Vitamin C-Lieferant, welches zur normalen Funktion des Immunsystems beitragen soll. Doch die feine Frucht bietet noch mehr. Wissenschaftler im Krebsforschungsinstitut in Heidelberg haben herausgefunden, dass die enthaltene Zitronensäure sogar Noro-Viren davon abhalten kann, menschliche Zellen zu infizieren. So kann die Zitrone als Zutat im Meistertonikum offenbar eine antivirale Komponente beisteuern.

Ingwer

Die Ingwer-Wurzel ist für ihre feine Schärfe in der asiatischen Küche bekannt. Doch auch als Heilpflanze hat der Ingwer eine lange Tradition in der fernöstlichen Heilkunst. So gelten die Inhaltsstoffe als schmerzlindernd, stimulierend für den Kreislauf und das Immunsystem und entzündungshemmend. Auch eine antivirale Wirkung, beispielsweise bei Erkältungsviren, wird der Ingwerwurzel in der Naturheilkunde zugeschrieben.

Kurkuma

Turmeric powder and fresh turmeric

Wie Ingwer bietet auch Kurkuma eine gelungene Mischung aus aromatischem Gewürz und antibiotischer Wirkung. Die stark färbende Wurzel gilt als entzündungshemmend und wird gerne bei der Bekämpfung von Infekten eingesetzt. Zudem wird Kurkuma mit einer Hemmung von Krebserkrankungen sowie der Vorbeugung von Demenz in Verbindung gebracht.

Meerrettich

Horseradish root and grated horseradish

Die Inhaltsstoffe der Meerrettichwurzel geben jeder Zubereitung eine markant-aromatische Schärfe. Diese wirkt sich vorteilhaft auf die Atemwege aus und sorgt für gute Blutzirkulation. So hilft der Meerrettich mit seinen Wirkstoffen für freie Nasennebenhöhlen, Stirnhöhlen und eine empfunden befreite Lunge, in der Erkältungsviren wenige Chancen haben.

Knoblauch

Garlic

Die Knoblauchzehen und ihr Aroma polarisieren geschmacklich – die einen lieben den Genuss, andere können ihn überhaupt nicht leiden. Doch die Zehen des Knoblauchs bieten ein besonders starkes antibiotisches Wirkspektrum, das dem Körper hilft viele Bakterien und Pilze zu bekämpfen, dabei gleichzeitig den Darm als Sitz des Immunsystems schont und stärkt. In-Vitro-Studien schreiben dem Knoblauch zudem eine antivirale Wirkung zu.

Zwiebel

halved onion

Schon unsere Großmütter nutzten bei Erkältungskrankheiten und Infekten die kräftige Zwiebelsuppe als stärkendes Hausmittel. Auch im Meistertonikum hat die Zwiebel ihren festen Platz, wo sie als Verwandte des Knoblauchs dessen Wirkung unterstützt und gleichzeitig ihre eigenen Fähigkeiten gegen Erkältungen und Co einbringt.

Chili

red chili pepper

Mit dem Inhaltsstoff Capsaicin gilt die Chilischote als Garant für scharfen Genuss. Doch die Schärfe hat auch für die Gesundheit zahlreiche Vorzüge: Capsaicin regt die Durchblutung an und fördert das Immunsystem durch Wärmeentwicklung. So wirkt Chili schleimlösend auf die Schleimhäute der Atemwege und somit förderlich bei Erkältungen.

Schwarzer Pfeffer

Die unscheinbaren kleinen Körner haben es ganz schön in sich: Piperin ist der Wirkstoff im schwarzen Pfeffer, der den Stoffwechsel ankurbelt, das Immunsystem stärkt und mit einer schweißtreibenden Wirkung das Ausschwitzen von Schadorganismen und Giftstoffen fördert. Zudem wirkt Pfeffer verdauungsfördernd und antibakteriell im Magen-Darm-Trakt, wodurch er bei Magen- und Darmbeschwerden, Blähungen und Krämpfen Linderung bringt.

Die Wirkung des Meistertonikums

Schon die einzelnen Zutaten im Meistertonikum gelten als bewährte Naturheilmittel bei Infektionen mit Bakterien, die unter normalen Umständen heute oft mit einem Antibiotikum behandelt werden. Doch während moderne Antibiotika nur bei bestimmten Schadorganismen wirken und leider heute schon viel zu oft durch gebildetete Resistenzen von Bakterienarten nur noch eingeschränkt wirksam sind, zeigt sich das Meistertonikum mit einer Mehrfachwirkung. So unterstützt der Verbund der Inhaltsstoffe aus der Zutatenliste nicht nur die körpereigene Bekämpfung von Bakterien, sondern auch von zahlreichen Viren, Pilzen und Schadorganismen wie Parasiten.

Das Tonikum verbessert die Durchblutung, den Stoffwechsel sowie den Lymphfluss und gilt als blutreinigend und entgiftend. Die entzündungshemmenden Eigenschaften fördern zudem die Linderung von Symptomen bei chronischen Beschwerden und Erkrankungen und liefern dem Körper eine nachhaltige, natürliche Unterstützung für eine gezielte Prävention. Das Zusammenspiel der Inhaltsstoffe lässt das Meistertonikum flexibel wirken und die einzelnen Wirkungsweisen (auch beeinflusst von der Zubereitung des Tonikums) sich gegenseitig verstärken. Beispielhaft ist hierfür die Kombination von schwarzem Pfeffer und Kurkuma, da die verdauungsförderliche Wirkung der Pfefferkörner die Aufnahmefähigkeit des Körpers, die sogenannte Bioverfügbarkeit, für die Inhaltsstoffe der Kurkuma-Wurzel erheblich erhöht.

Die beste Wirkung entfaltet das Meistertonikum als natürliches Antibiotikum in der frühzeitigen Behandlung von Beschwerden und in der Prävention. Nach einer Reifezeit von ca. zwei Wochen im Anschluss an die Zubereitung kann das Meistertonikum regelmäßig mit einer gleichbleibenden Tagesdosis (beispielsweise 1 EL) eingenommen oder in die Speisenzubereitung integriert werden. Optimal entfaltet es seine präventive Wirkung ab dem Beginn der Erkältungszeit, um Erkältungskrankheiten im Vorfeld zu vermeiden. Auch bei Kontakt mit Parasiten, Pilzinfektionen oder Erkrankungen mit Entzündungspotenzial bietet das Meistertonikum natürliche Hilfe für den Körper.

In Akutfällen oder bei starken Beschwerden sollte hingegen immer der Arzt aufgesucht werden und das Meistertonikum als Ergänzung zur verschriebenen Therapie zum Einsatz kommen.

Meister-Tonikum selber machen - unser Meistertonikum-Rezept

Mit ein wenig Geschick und dem richtigen Rezept lässt sich das Meistertonikum einfach und unkompliziert selbst machen. Die Zutaten sollten frisch und möglichst in Bioqualität gewählt werden. Neben den Zutaten sollte ein ausreichend großes Einmachglas oder ein vergleichbares Gefäß mit Deckel und großer Öffnung bereitgestellt werden, das vor der Befüllung mit dem Meistertonikum gründlich gereinigt und sterilisiert werden sollte.

Meister-Tonikum – Rezept für ca. 1 Liter

1000 ml Apfelessig (naturtrüb)
30 g Knoblauch – geschält und gerieben
30 g frischer Ingwer – gewaschen und fein gerieben
30 g frische Kurkumawurzeln – gewaschen und fein gerieben
20 g frischer Meerrettich – geschält und fein gerieben
20 g Chilischoten – eine möglichst scharfe Variante, fein geschnitten
10 g Zwiebeln – geschält und fein gewürfelt
2 EL Bio-Honig
1/4 TL schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Für die Zubereitung bereitest Du alle Zutaten außer dem Essig entsprechend der Liste vor und mischst sie in einer Schüssel gründlich durch. Anschließend wird die Mischung in das Gefäß zum Reifen gegeben und dort mit dem Essig übergossen. Das Gefäß sollte nun geschlossen und gut geschüttelt werden, damit der Essig alle Zutaten umschließt.

Nun beginnt die Reifephase für das Meistertonikum. Wenigstens zwei Wochen sollte die Mischung an einem kühlen Ort ziehen, dabei täglich möglichst mehrmals geschüttelt werden. Hierdurch gehen die Wirkstoffe der Mischung in den Essig über.

Nach zwei Wochen solltest Du den Essig von den Zutaten trennen. Nutze hierfür ein feines Sieb, alternativ ein Mulltuch, durch welches der Essig gefiltert wird. Drücke den Trester gut aus, er kann später noch als Gewürzmischung oder Speisenzutat dienen. Der Essig wird hingegen in ein verschließbares Gefäß gefüllt und steht ab sofort als nutzbares Meistertonikum zur Verfügung.

Der übrig gebliebene Trester kann auf einem Backblech ausgebreitet bei niedriger Temperatur oder im Dörrautomat getrocknet werden. Aufbewahrt wird er am besten in einer Gewürzdose. Er dient als köstliches Gewürz zu herzhaften Speisen, kann Dressings und Soßen verfeinern oder mit Jogurt oder Frischkäse als Brotaufstrich genossen werden.

Meister Tonikum Rezept - Haltbarkeit und Aufbewahrung

Die Frage nach der Haltbarkeit stehen bei fast allen Produkten, so auch beim Meistertonikum, vor der Herstellung. Durch den Grundbestandteil Essig kann jedoch auch die Zubereitung als eine langfristig gut haltbare Rezeptur angesehen werden. Je nach Quelle wird die Lagerung in einem dunklen und kühlen Umfeld ab der ersten Öffnung nach der Reife empfohlen. Dann kann eine Haltbarkeit von wenigstens drei bis sechs Monaten erreicht werden.

Wichtig für die lange Haltbarkeit ist jedoch das gründliche Ausfiltern der Zutaten aus der Essig-Grundlage und ein sauberes Arbeiten bei der Zubereitung. Schwimmen Reste der verwendeten Zutaten an der Oberfläche, kann sich dort ein Nährboden für Bakterien und Schimmelbildung entwickeln. Grundlegend ist Essig jedoch wenig empfindlich und verdirbt kaum. Als Indikator kann jedoch auch eine sensorische Prüfung dienen: Verändern sich die Optik oder der Geschmack vom Meistertonikum, solltest Du von einer weiteren Verwendung absehen.

Statt eigener Herstellung: Meistertonikum kaufen

So beliebt das Meistertonikum ist, so schwer ist es, dieses käuflich zu erwerben. Tatsächlich scheinen die Hersteller natürlicher Gesundheitsprodukte noch nicht das Augenmerk auf die traditionelle Rezeptur mit der vielfältigen Wirkung zu legen. Jedoch finden sich im Internet immer häufiger Menschen zusammen, die vom Gedanken an die Rückkehr zu natürlicher Gesundheitsförderung verbunden sind. In Foren, Social-Media-Gruppen und Kontaktbörsen für Nachhaltigkeit bieten einige Privatleute ihre selbstgemachten Spezialitäten zum Tausch oder Kauf an, bei denen manchmal auch das Meistertonikum zu finden ist. Bedenke jedoch, dass solche Privatverkäufe keine Garantie und Gewährleistung auf einwandfreie Produkte bieten und die Eigenverantwortung bei der Nutzung dieser Produkte an erster Stelle steht.

Berichte uns von Deinen Erfahrungen mit dem Meister Tonikum

Hast Du bereits Erfahrungen mit dem Meistertonikum Rezept machen können? Dann berichte uns gerne davon in den Kommentaren. Wir freuen uns über Deine ergänzenden Informationen zu unserem Beitrag, alternativen Rezepten und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten für das natürliche Antibiotikum.

Einnahme und Anwendung des Meistertonikums

Bei der Einnahme des Meistertonikums solltest Du Vorsicht walten lassen, wenn Du scharfe Gerichte und Gewürze nicht gut verträgst. Beginne daher stets mit kleinen Mengen, die in Wasser aufgelöst werden, bevor das Meistertonikum eingenommen wird.

Um Dein Immunsystem zu stärken und der Entstehung von Erkältungen vorzubeugen, beginne mit einem Teelöffel auf ein Glas Wasser täglich. Steigere dann nach der ersten Gewöhnung die Menge zunächst auf einen Esslöffel, später auf bis zu 0,2 ml, was ungefähr einem Likörglas entspricht.

Optimale Wirkung entfaltet das Meister-Tonikum als Kur. Hierfür nimmst Du das Tonikum über einen Zeitraum von ca. zwei Wochen täglich ein, machst dann eine Pause von ca. vier Wochen und beginnst dann erneut.

Ist eine Erkältung bereits im Anzug und Du spürst erste Symptome, kannst Du die Menge auf bis zu sechs mal täglich einen Esslöffel steigern. Dies gilt auch für Situationen, in denen sich Entzündungen im Mund- und Rachenraum zeigen. In diesem Fall kann das Gurgeln und Spülen des Mundes und des Rachens mit dem Meistertonikum hilfreich sein, wahlweise pur oder in einer 1:1-Mischung mit Wasser.

Nutze bei der Einnahme stets eine Verdünnung mit Wasser oder die Mischung mit anderen Speisen. So können Jogurt und andere Milchprodukte das Schärfeempfinden ein wenig reduzieren oder der Biss in eine frische Zitrusfrucht wie Zitrone oder Orange das scharfe Aroma lindern. Auch ein Stück Brot nach dem Trinken kann helfen, die Schärfe zu reduzieren. Die beste Wirkung entsteht jedoch bei geringer Verdünnung und auf leeren Magen.

Liegt eine schwerere Erkrankung vor, solltest Du den Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker in jedem Fall vornehmen. Besprich mit diesem die genaue Diagnose und dessen Behandlungsempfehlung, zu der Du dann auch die Einnahme des Meistertonikums als ergänzende Immunstärkung besprechen kannst. Das Arztgespräch ist vor allem bei der Verwendung des Meistertonikums bei Kindern, Menschen mit Vorerkrankungen und Schwangeren sowie stillenden Müttern wichtig. Beachte, dass die Inhaltsstoffe aus dem Meistertonikum auch in die Muttermilch übergehen und für das Kind unangenehm sein können.

Als alleinige Behandlung solltest Du das Meistertonikum trotz der effizienten Wirkung nicht gegen ärztlichen Rat anwenden. Das Gespräch mit dem Arzt ist insbesondere bei der notwendigen Einnahme von anderen Medikamenten wichtig, da sich im Tonikum auch Inhaltsstoffe befinden können, die klassische Arzneimittel in ihrer Wirkung hemmen oder verstärken können. Wechselwirkungen sollten daher im Vorfeld abgeklärt werden.

Ebenso wie der Trester getrocknet als Gewürz weiterverwendet werden kann, ist auch die Verwendung des Meistertonikums in der Küche möglich. Auf dem gesunden und ausgewogenen Speiseplan ergänzt das natürliche Antibiotikum herzhafte Speisen wie Suppen, Eintöpfe und Aufstriche, kann jedoch auch mit Olivenöl als gesundes Dressing verwendet werden oder in Marinaden für Fleisch und Tofu eine scharf-würzige Note verleihen.

Essig-Unverträglichkeit? Alternative nach Art des Meistertonikums

Solltest Du Essig und essighaltige Spezialitäten nicht gut vertragen, musst Du dennoch nicht auf die Nutzung des Meistertonikums verzichten. Nutze für die Herstellung alternativ ein hochwertiges, kaltgepresstes Öl und mische es für den Verzehr in Dressings und Soßen. Möchtest Du es klassisch einsetzen, verdünne das Öl wie bei der Essignutzung mit Wasser und gebe einen kleinen Schuss Milch oder Sahne vor dem Verzehr hinzu, damit sich das Öl besser mit dem Wasser mischt.

Meister-Tonikum nicht nur bei uns bekannt: Fire Cider aus den USA

In den USA findet sich unter der Bezeichnung Fire Cidre eine vergleichbare Rezeptur mit ähnlicher Anwendung. Der maßgebliche Unterschied liegt in weiterführenden Rezepturen, die durch die Beigabe von weiteren Früchten und Gewürzen Abwandlungen im Geschmack bieten. Saisonal und regional abhängig wird der Fire Cider ebenso wie das Meister-Tonikum unter Beigabe passender Zutaten hergestellt.

Während im Frühling beispielsweise Senfkörner, Zitrusfrüchte, Brennnesseln oder Holunder- und Lindenblüten in die Rezeptur ergänzt werden, wird im Sommer je nach Verfügbarkeit Rosmarin oder Thymian hinzugefügt. Im Herbst bieten sich Holunderbeeren, Hagebutten, Sanddorn oder Wachholderbeeren als Beigabe zur Grundrezeptur an. Allen Zutaten gemeinsam sind Eigenschaften, die sich dem Nutzen des Meistertonikums anschließen: Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente der Zutaten fördern das Immunsystem ebenso wie die schweißtreibenden Eigenschaften bei Erkältungen, die beispielsweise Holunderbeeren und -blüten ebenso bieten wie Lindenblüten.

Meister Tonikum im Alltag: Berichte uns von Deinen Erfahrungen

Hast Du bereits Erfahrungen mit dem Meistertonikum machen können? Dann berichte uns gerne davon in den Kommentaren. Wir freuen uns über Deine ergänzenden Informationen zu unserem Beitrag, alternativen Rezepten und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten für das natürliche Antibiotikum.

Dulshan - Guide in Sri Lanka
Deutschsprachiger Fahrer Sri Lanka

Du suchts einen deutschsprachigen Fahrer in Sri Lanka? Hier bist du richtig!Erlebe Sri Lanka mit einem privaten, deutschsprachigen Fahrer und einer individuellen Reiseroute die nur für dich geplant wird. Exklusiv,

Weiterlesen »
Apple Vinegar
Meistertonikum – Das natürliche Antibiotikum

Lange Zeit geriet das Meistertonikum als natürliches Antibiotikum in Vergessenheit. Die Entwicklung von antibiotischen Medikamenten nahm Entzündungen und Blutvergiftungen in der Medizingeschichte den Schrecken. Penicillin wurde hoch gelobt, weitere Substanzen folgten. Doch

Weiterlesen »

Weitere Beiträge über Sri Lanka

Dulshan - Guide in Sri Lanka
BALD ERHÄLTLICH

Der TRAVEL EAT LOVE Reiseführer über SRI LANKA als eBook zum Runterladen und mitnehmen.

Der einzige Reiseführer den du wirklich brauchst!
Jetzt benachrichtigt werden, wenn er hier für Dich verfügbar ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

SRI LANKA REISEFÜHRER

Trag dich in unsere Liste ein und werde benachrichtigt, sobald der Reiseführer als e-book zum Downloaden erhältlich ist.

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.