Mohinga Suppe aus Myanmar – Original Rezept

Mohinga Suppe Myanmar
Share on facebook
Teilen
Share on twitter
Twittern
Share on linkedin
Mitteilen
Share on whatsapp
Teilen
Share on xing
Teilen
Share on email
E-Mail

Die Nudelsuppe aus Myanmar - Mohinga Suppe

Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Portionen: 4 Personen

Zutaten:

  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 2 Stück Zwiebeln
  • 3 Stück Knoblauchzehen
  • 3 cm Ingwer frisch
  • 2 Stengel Zitronengras
  • 1 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Cillipulver
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 2 EL Reismehl
  • 1,8 Liter Wasser
  • 3-4 EL Fischsauce
  • 500 g Welsfilet
  • 500 g Reisnudeln dünn
  • 1 Bund Koriander
  • 4-6 Stück Eier M
  • 2 Stück grüne Chilischoten
  • 3 Stück Limetten
  • 1 EL Palmzucker
  • 300 g Fishcake (aus dem Asiamarkt)
  • 100 g Kichererbsenchips (aus dem Asiamarkt)
  • 2 EL Röstzwiebeln

Anleitungen

So gelingt die Mohinga Suppe...

  • Das Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln , Knoblauch , Ingwer schälen und fein hacken. Zitronengras flach klopfen und alles im Öl anbraten.
  • Kurkuma , Chili und Paprika dazu geben. Das Reismehl mit etwas kaltem Wasser
    anrühren und mit dem restlichen Wasser und der Fischsauce in den Topf geben. 20
    Min. bei niedriger Hitze köcheln lassen. Die Fischfilets klein schneiden und in
    der Suppe 10 Min. garen.
  • Die Reisnudeln nach Packungsangabe kochen. Den Koriander grob hacken. Die Eier wie Spiegeleier von beiden Seiten braten. Die Chilis entkerne und im Mörser fein zerreiben. Mit dem Saft der 3 Limetten und dem Palmzucker verrühren. Den Fishcake klein schneiden und die Chips kleinbröseln.
  • Das Zitronengras aus der Suppe entfernen und die Suppe mit den
    Reisnudeln servieren.
  • Beilagen wie Koriander, Eier, Chili-Limettensaft, Röstzwiebeln, Fishcake und Kichererbsenchips in kleine Schüsseln füllen und dazu servieren.

Rezept ausdrucken - Exklusiv für unsere Community!

Druck dir unser Rezept für dein en Rezepteordner aus.
Exklusiv

Mohinga - Das Nationalgericht der Burmesen

Die Mohinga Suppe ist das Nationalgericht in Myanmar, dem ehemaligen Burma.
Übersetzt heißt “Mohinga” eigentlich nur Nudelsuppe. Die Mohinga Suppe wird in Myanmar zu jeder Tageszeit gegessen, so wird sie sowohl zum Früstück, zum MIttagessen, zum Abendessen oder als kleiner Snack zwischendurch serviert.
Je nach Region gibt es kleine Unterschiede in der Zubereitung bzw. den Zutaten der landestypischen Suppe. Hauptbestandzeil der Mohinga Suppe ist jeodhc immer Fisch und Reisnudeln.

Was isst man zur Mohinga Suppe?

In Myanmar werden zur Mohinga Suppe Cracker aus Kichererbsen serviert. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.